Akustik

Heimkino-Akustik für eine tolle Atmosphäre

30. März 2022

Sie nutzen zu Hause ein Heimkino, sind aber mit der Akustik nicht zufrieden? Es gibt Abhilfe in Form einer Akustikdecke. Dabei handelt es sich um eine Spanndecke, die über eine schallabsorbierende Schicht verfügt. Angebracht wird sie zwischen alter und neuer Decke. Das ist von Vorteil, da sie nicht zu sehen ist. Die Schallreflexion lässt sich um maximal 90 Prozent verringern, die Akustik im Heimkino dafür optimieren.

Sie möchten die Akustik im Heimkino zusätzlich verbessern? Das ist mit akustischer Wandverkleidung realisieren. Lassen Sie die Wände im Heimkino inklusive Akustik Korrektur verkleiden. Sie werden schnell bemerken, dass der Klang nahezu perfekt erscheint. Aber nicht nur akustisch, sondern auch optisch sind diese Verkleidungen für das Heimkino ansprechend.

Klang im Heimkino verbessern – was können Akustikdecken?

Akustikdecken sind in der Lage, den Schall im Heimkino zu dämpfen. Das optimiert den Klang in Ihrem Heimkino. Dafür sorgen das Akustikvlies und das Lochmuster. So gelangt der Schall in den Hohlraum, der sich dahinter befindet und bricht. Die Akustikdecke reduziert die Nachhallzeit.

Das wiederum ist dafür verantwortlich, dass die Qualität der Akustik gestört wird und die Dialoge gut verständlich und klar zu hören sind, was natürlich auch für Musik gilt. Große Räume, die nur spärlich möbliert sind, halten den Nachhall lange fest. Das liegt daran, dass der Schall nicht absorbiert wird. Er bewegt sich zwischen den Wänden hin und her. Für das Heimkino und die Akustik wirkt sich das störend aus. Abhilfe schafft die Akustikdecke. Abhängig von der Größe können Sie die Nachhallzeit deutlich reduzieren. Damit verbessern Sie die Atmosphäre in Ihrem Heimkino.

Bei einer Akustikdecke handelt es sich um leichte Verkleidungen der Decke. Sie absorbieren den Schall und lassen seine Reflexion nur noch im kleinen Rahmen zu. Es gibt unterschiedliche Akustikdecken. So sind zum Beispiel poröse Elemente verfügbar, die sich aus schallschluckenden Materialien zusammensetzen. Das können Akustikplatten, Holzwolleleichtbauplatten oder Mineralfaserplatten sein. Eingesetzt werden außerdem Elemente mit gelochten Trägerschalen inklusive schallschluckendem Material. Ebenso gibt es Elemente, bei den das schallschluckende Material aufliegt. Sie haben Fragen dazu, wie Sie die Akustik im Heimkino verbessern können? Wir helfen Ihnen gerne dabei.

Nutzen Sie moderne Akustikdecken für das Heimkino, um für einen ausgezeichneten Klang zu sorgen. Die Wände lassen sich ebenfalls mit geeigneten Elementen verkleiden. Geht es um das Design, ist hier auch eine große Vielfalt vorhanden, um auch die ästhetischen Ansprüche zu erfüllen, denn nicht nur die Akustik, sondern auch die Optik soll schließlich verbessert werden. Und die Akustikdecke ist zu beidem in der Lage. So kommen Sie in den Genuss der optimalen Atmosphäre in Ihrem Heimkino.

Akustikdecken sind hochwertig und in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie können durchgängig oder fugenlos sein. Lassen Sie sich von uns beraten, welche Lösungen in Ihrem individuellen Fall möglich sind. Gemeinsam finden wir eine ansprechende Akustikdecke für Ihr Heimkino, die allen Anforderungen gerecht wird. Wir nehmen uns Zeit für Sie, um mit Ihnen die perfekte Akustikdecke für das Heimkino zu finden. Teilen Sie uns einfach mit, welche Vorstellungen Sie haben. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, diese umzusetzen und Ihr Heimkino individuell zu gestalten.

Lassen Sie Decken und Wände von unseren Profis modern gestalten. Darin inbegriffen ist auch der Einbau von Lautsprechern, Belüftungssystemen, Leuchten und ähnliches. Wir sorgen dafür, dass die Akustik in Ihrem Heimkino so klingt, wie Sie es sich wünschen.

Wie kann die Akustik im Heimkino beeinflusst werden?

Sie wissen nun schon, dass sich fast alle Anforderungen an die Akustik im Heimkino erfüllen lassen. Doch was beeinflusst die schallabsorbierenden Fähigkeiten einer Akustikdecke? Hier sind verschiedene Faktoren vorhanden. So kommt es zum Beispiel auf die Lochgeometrie und den Lochflächenanteil an. Sie nehmen Einfluss auf die akustischen Fähigkeiten der Decke. Je mehr Lochflächen verfügbar sind, desto mehr Schall kann sie absorbieren.

Erst mit einer Akustikdecke können Sie den Klang im Heimkino ungestört genießen. Der Lufthohlraum und die Abhänghöhe beeinflussen die Akustik ebenfalls. Die Abhänghöhe beschreibt den Abstand, der sich zwischen der Akustikdecke und der Rohecke befindet. Ist die Abhänghöhe niedrig, liegt die Schallabsorptionskurve im mittleren und hohen Frequenzbereich. Größere Höhen steigern die Schallabsorption im Niedrigfrequenzbereich. Noch größere Abhänghöhen haben den Verlust des Effektes zur Folge.

Darüber hinaus gibt es Akustikvliese, die in Räumen eingesetzt werden, in denen menschliche Stimmen zu hören sind, also auch in Ihrem Heimkino. Sie sorgen für den perfekten Klang. Auflagen aus Mineralwolle absorbieren den Schall verstärkt im Tieffrequenzbereich. Deshalb ist es ratsam, bei Decke mit niedriger Abhänghöhe oder einem Wandabsorber stets auch eine solche Auflage eingesetzt werden.

Damit die Akustik im Raum noch besser wird, können Sie zusätzlich die Wände verkleiden lassen. Um den Schall im vollständigen Frequenzbereich so effektiv wie möglich zu absorbieren, sind Lochplatten mit einem hohen Anteil an Lochflächen erforderlich. Zusätzlich sollte noch ein Akustikvlies eingesetzt werden, um den Klang im Heimkino zu optimieren.

Akustikdecke in hoher Qualität vom Fachmann im Heimkino einbauen lassen

Akustikdecken aus unserem Unternehmen sind langlebig und hochwertig. Bei Bedarf lassen sie sich renovieren. Die akustische Leistung der Decke wird dabei nicht beeinflusst. Wir können Ihnen versichern, dass Akustikdecken aus unserem Hause alle baulichen Anforderungen der heutigen Zeit erfüllen. Sie sind optisch ansprechend, lassen sich individuell gestalten, bieten Sicherheit und sind umweltfreundlich. Möchten Sie mehr über Akustikdecken für Ihr Heimkino erfahren? Wir informieren Sie ausführlich über die verschiedenen Eigenschaften und Effekte.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Letztendlich soll die Akustikdecke Schallwellen im Heimkino dahingehend beeinflussen, dass der Klang von Musik und Sprache optimiert wird. Die Akustik soll verbessert werden. Das ist mit abgehängten Decken problemlos möglich. Sie absorbieren den Schall und reduzieren die Nachhallzeit im Heimkino.

Natürlich ist die Akustik im Heimkino von großer Bedeutung. Nur wenn alle Voraussetzungen stimmen, kann auch der Ton in der entsprechenden Qualität abgespielt werden. Nicht nur das Bild muss einwandfrei sein, sondern auch der Ton.

Was können Sie noch tun, um die Akustik im Heimkino zu verbessern?

Wir alle kennen diesen Effekt: Je leerer ein Raum ist, desto stärker ist der Nachhall. Daher muss der Nachhall im Heimkino so niedrig wie möglich sein, damit der Genuss nicht getrübt wird. Der Schall muss über den gesamten Frequenzbereich gesenkt werden. Neben einer Akustikdecke, die eine sehr große Rolle für die Klangqualität spielt, können Sie noch zusätzliche Einstellungen vornehmen, die Ihnen dabei helfen, den Klang im Heimkino zu optimieren. Das ist mit Arbeit verbunden, doch die Mühe lohnt sich für Sie und Ihre Gäste.

Stellen Sie Ihre Lautsprecher optimal auf, um den Klang zu verbessern. Erst schauen wir uns die Frontlautsprecher an. Diese dürfen nicht zu tief in die Wände hineingedrückt werden. Das sorgt dafür, dass der Bass dröhnt und ungenau klingt. Platzieren Sie die Lautsprecher deshalb nicht direkt an der Wand oder in den Ecken. Sie sollten 30 bis 50 Zentimeter davon entfernt aufgestellt werden.

Wo genau die Platzierung am besten erfolgt, hängt vom Raum ab. Manchmal reicht es schon aus, den Lautsprecher nur ein kleines Stück zu verschieben, um den Klang deutlich hörbar zu optimieren. Spielen Sie zum Testen der Position ein Lied Ihrer Wahl ab und schieben Sie den Lautsprecher so lange, bis das Ergebnis Sie zufriedenstellt.

Die Reflexion im Hochtonbereich muss auch beachtet werden. Im Heimkino ist ein hoher Direktschall erforderlich, damit der Klang klar und sauber ist. Reflexionen stören dabei und der Klang hört sich verzerrt an. Das beeinflusst die Sprache ebenfalls negativ. Sie hört sich undeutlich an.

Damit das gar nicht erst passiert, können Sie den Winkel Ihres Frontlautsprechers auch verändern. Direkten Schall hören wir alle sofort, aber die frühe Reflexion kommt erst verzögert von der Wand über den Boden bei unseren Ohren an. Das sorgt erneut für unklaren Klang. Sobald Sie den richtigen Winkel aber gefunden haben, können Sie das Einsetzen der frühen Reflexion verschieben oder im besten Fall ganz vermeiden. Probieren Sie auch hier mit Musik, welcher Winkel besonders gut geeignet ist.

Selbiges müssen Sie auch beim mittleren Lautsprecher beachten, um die Akustik zu optimieren. Bauen Sie ihn daher nicht in Möbel ein, da das auch zu Reflexionen führen kann. Diese beeinträchtigen die Verständlichkeit. Platzieren Sie ihn daher besser auf einem Regal an vorderster Front.
Beim Subwoofer achten Sie bitte auch auf die korrekte Platzierung. Testen Sie so lange, bis ein klarer Klang zu hören ist.

Dämpfen und Akustik messen

Möchten Sie den Klang noch zusätzlich verbessern, gilt es alle Reflexionen zu verhindern. Was sich nachteilig auf den Sound auswirkt, sind hohe Fenster, harte Böden und kahle Wände. Sie sind für die unschönen Reflexionen verantwortlich. Daher sollten Sie sich in Ihrem Heimkino lieber für einen Teppich entscheiden. Dieser reduziert Reflexionen durch den Boden. Der Teppich nimmt den Schall auf und sorgt so umgehend für einen deutlicheren Klang und eine bessere Akustik. Darüber hinaus sollten Sie Ihr Heimkino auch mit Pflanzen ausstatten, um frühere Reflexionen deutlich einzudämmen. Ganz beseitigen lassen sie sich dadurch aber nicht, der Klang ist aber trotzdem deutlicher und klarer. Zusätzliche Hilfsmittel sind Vorhänge und volle Schränke.
Die besten Ergebnisse erzielen Sie aber mit einem sogenannten Schallabsorber. Stellen Sie diese Geräte gezielt auf und beseitigen Sie so jede Reflexion für eine bessere Akustik. Das Material ist ähnlich wie Schaumstoff und sorgt dafür, dass Sie die störenden Reflexionen komplett eliminieren können. Das Resultat kann sich im wahrsten Sinne des Wortes hören lassen.
Die Akustik im Raum muss noch korrekt eingemessen werden. Das ist für einen klaren Klang von großer Bedeutung. Das erledigen Sie am besten mit einem Einmessmikrofon, das im Lieferumfang von vielen AV-Receivern vorhanden ist. Sie sollten die Akustik nur an einer Stelle messen, denn es gibt ausschließlich einen besten Platz zum Hören. Suchen Sie den Ort aus, an dem Sie sich am wohlsten fühlen und starten Sie das Einmessen. Leider wird oft fälschlicherweise geraten, an mehreren Stellen zu messen, doch dieser Tipp ist nicht korrekt.

Jetzt bei uns gratis zur Akustikdecke beraten lassen!

Sie haben sich dazu entschlossen, eine Akustikdecke und eventuell auch Akustikwände ins heimische Kino einbauen zu lassen? Das ist eine gute Entscheidung. Beides hilft Ihnen dabei, die Akustik im Raum nachhaltig zu optimieren. Sie benötigen nun alle zusätzlichen Details dazu, die unsere Experten Ihnen gerne vermitteln. Setzen Sie sich deshalb mit uns in Verbindung.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, in der Sie uns Ihre Anforderungen und Vorstellungen zukommen lassen. Unsere Profis nehmen anschließend Kontakt zu Ihnen auf und beraten Sie zu den Möglichkeiten. Sie haben parallel dazu Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen und sich zu informieren. Verbessern Sie die Akustik in Ihrem Heimkino nachhaltig mit der Akustikdecke und -wand.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir besprechen Ihre individuellen Wünsche.

Morgen schöner wohnen,
Ihr Alexander von Plameco Luxemburg

Alexander Schirrah Peinture sarl Spanndecke, Spanndecken, Beleuchtung, Akustik, Fotodecke, Decke abhängen Anonymously has 4.46 out of 5 stars 75 Reviews on ProvenExpert.com